Willkommen auf den Seiten der Erwin-Stein-Stiftung

Der durch die Satzung bestimmte Stiftungszweck ist die Förderung der wissenschaftlichen Forschung, der Erziehung, der Volks- und Berufsbildung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens.


Aktuell:

Podiumsdiskussion
Das KPD-Verbotsverfahren – verfassungswidrig?
Akteure, Rahmenbedingungen, Bewertung


Im November 1951 beantragte die Bundesregierung beim neugegründeten Bundesverfassungsgericht die Feststellung der Verfassungswidrigkeit der KPD. Das aufwendige Verfahren mündete im August 1956 in ein über dreihundertseitiges Urteil, mit dem die KPD verboten wurde. Berichterstatter in diesem Verfahren war Erwin Stein.
Jüngst ist weniger das Urteil mit seinen Gründen als der Verfahrensablauf in die Diskussion gekommen (Josef Foschepoth, Verfassungswidrig! Das KPD-Verbot im Kalten Bürgerkrieg, 2017).
Aus diesem Anlass veranstaltet die Erwin-Stein-Stiftung in Kooperation mit dem Fachbereich Rechtswissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen am 23. April 2018, 18.15 Uhr, eine Podiumsdiskussion zum KPD-Verbotsverfahren.
Es diskutieren unter Moderation von Prof. Dr. Gabriele Britz (FB 01 der JLU Gießen und Bundesverfassungsgericht, Karlsruhe): Dr. Frieder Günther (Institut für Zeitgeschichte, Berlin), Dr. h.c. Peter Müller (Bundesverfassungsgericht, Karlsruhe), Prof. Dr. Anne C. Nagel (Historisches Institut, JLU Gießen) und Prof. Dr. Christian Waldhoff (Humboldt-Universität, Berlin).
Die Veranstaltung findet im Margarete-Bieber-Saal der JLU Gießen, Ludwigstr. 34, 35390 Gießen statt. Der Eintritt ist frei.
 


Aus der Mitte seines Schaffens wurde am Reformationstag
Prof. Dr. theol. Wolfgang Achtner
* 2.9.1957 in Weyer † 31.10.2017 in Gießen
aus diesem Leben abberufen. Seit 2013 war er mit großem Engagement stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Erwin-Stein-Stiftung. Mit seinem weitgespannten Horizont, seiner Tatkraft, seiner intellektuellen Neugier und der Fähigkeit zum Brückenschlag wirkte er ganz im Sinne Erwin Steins und der Stiftung. Erwin Steins Ziele – die Förderung der wissenschaftlichen Forschung, der Bildung und Erziehung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens – waren für Wolfgang Achtner Herzensanliegen. Wir vermissen einen inspirierenden Gesprächspartner, verlässlichen Kollegen und hochgeschätzten Wegbegleiter und verneigen uns in Trauer vor einem beeindruckenden Menschen. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau und seinen Söhnen.
Erwin-Stein-Stiftung
Vorstand und Geschäftsführung

Prof. Dr. Anja Klöckner
Prof. Dr. Franz Reimer
Dipl.-Kfm. Peter Falzmann

Die Trauerfeier findet am Mittwoch, dem 8.11.2017, um 11.30 Uhr in der Johanneskirche, Goethestraße 14, 35390 Gießen statt.


Der Erwin-Stein-Preis für das Jahr 2017 ist am 14. März 2017 der Islamwissenschaftlerin und Arabistin Frau Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Angelika Neuwirth für ihr akademisches Lebenswerk verliehen worden.

Die Preisverleihung fand im Rahmen eines Festakts im Senatssaal der Justus-Liebig-Universität statt. Den Eröffnungsvortrag hielt Ministerpräsident Volker Bouffier, die Laudatio Prof. Dr. Mouhanad Khorchide, Westfälische Wilhelms-Universität Münster.